Bei uns erhältlich

 

 

Avira Ultimate Protection Suite 2015

Ultimate Protection
Suite

Bester Virenschutz

  • Rundumschutz vor allen Arten von Malware
  • Ultraschnelles und ressourcenschonendes Scannen in der Cloud in Echtzeit

Sicher Surfen und das Web
durchsuchen

  • Blockiert infizierte & Phishing-Webseiten
  • Schützt Ihre Privatsphäre & spart Geld mit dem Angebotsfinder

Fit fürs neue Festnetz: die FRITZ!Box am IP-basierten Anschluss

Die FRITZ!Box am IP-basierten Anschluss

Haben Sie einen IP-basierten Anschluss – auch unter dem Schlagwort "All IP" bekannt –, oder stellt die Deutsche Telekom Ihren Anschluss gerade auf IP-Technologie um (mit den Tarifen "MagentaZuhause" oder "MagentaEINS")? Mit der FRITZ!Box haben Sie einen IP-fähigen Router, Sie können sie daher einfach weiter verwenden. Weder neue Hardware noch andere Kabel sind notwendig!

Zentrale für Ihr Heimnetz

Die FRITZ!Box stellt Ihnen mit Internet, Telefonie und Fernsehen (Entertain) weiterhin alle gängigen am Anschluss verfügbaren Leistungsmerkmale zur Verfügung und verbindet auch Ihre DECT-Telefone.

Nach der Umstellung auf den IP-Anschluss, die im Übrigen auch bei 1&1 schon seit geraumer Zeit vonstatten geht, können Sie Ihre ISDN-Telefone und -Anlagen weiterhin am internen So-Bus der FRITZ!Box-Modelle mit integrierter Telefonanlage verwenden.

Welche FRITZ!Box passt?

Alle aktuellen Modelle der FRITZ!Box-Familie sind für den Einsatz am IP-basierten Anschluss konzipiert, beispielsweise die FRITZ!Box 7490, 7390 und 7272. Dazu zählen auch ältere Modelle wie die 7270. Die aktuellen VDSL-geeigneten FRITZ!Box-Modelle unterstützen außerdem Vectoring und sind damit für Übertragungen bis 100 MBit/s bestens gerüstet.

Der FRITZ! Clip hilft Schritt für Schritt

Wofür steht "IP-basiert" bzw. "All IP"?

Bei einem IP-basierten Anschluss wird auch die Festnetztelefonie per Internet-Protokoll über DSL übertragen und nicht mehr über unterschiedliche Frequenzbereiche einer Leitung. So lässt sich die Gesprächsqualität verbessern, und über die bereits verbreitete Voice-over-IP-Telefonie sind auch Gespräche in akustisch hochwertiger High-Definition-Qualität (HD) möglich.

Mehrere Rufnummern und Gespräche

Auch ohne ISDN kommen Sie nun in den Genuss von zwei Gesprächen gleichzeitig und können bis zu zehn Rufnummern nutzen. Die Verkabelung kann am IP-Anschluss einfacher gestaltet werden. Ein weiterer Vorteil: Auch Smartphones lassen sich per WLAN am IP-Anschluss einbinden.

FAQ-Bereich beantwortet Fragen

Sollten bei Ihnen dennoch Unklarheiten bestehen, werfen Sie einen Blick in unseren eigens für dieses Thema eingerichteten FAQ-Bereich. Dort haben wir für Sie häufig gestellte Fragen zum IP-basierten Anschluss beantwortet und übersichtlich aufbereitet.

FRITZ!Box einrichten

Detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitungen beschreiben, wie Sie: 

Entdecken Sie die Vorteile einer Software-basierten Telefonanlage

Die 3CX Telefonanlage für Windows ist eine Software-basierte ISDN Telefonanlage, die traditionelle, proprietäre Hardware
ISDN-TK-Anlagen vollständig ersetzt. Die Telefonanlage von 3CX ist speziell für Microsoft Windows konzipiert und basiert
auf dem SIP-Standard – für eine leichtere Verwaltbarkeit und den reibungslosen Einsatz jedes beliebigen SIP-Telefons (Software
oder Hardware).

 

 

 

Profitieren Sie von den Vorteilen der Software-basierten TK-Anlage von 3CX:

  • Keine gesonderte Verkabelung notwendig durch Nutzung der bestehenden Netzwerk-Infrastruktur
  • Leichte Installation und einfache Verwaltung per Web-basierte Konfigurationsoberfläche
  • Weitaus kostengünstiger als Hardware-basierte Telefonanlagen
  • Keine gesonderte Verkabelung dank Nutzung bestehender Netzwerkinfrastruktur
  • Herstellerunabhängigkeit und vielfältiges Angebot bei SIP-Telefon-Hardware
  • Entgegennahme und Führen von Gesprächen über analoge Telefonleitung per VoIP-Gateway
  • Niedrige Gesprächskosten über SIP-basierten VoIP-Dienst oder WAN-Verbindung

Jetzt die 3CX-Broschüre (PDF) abrufen und die Gratis-Edition downloaden!

 

 

LANCOM All-IP Option

 

Upgrade eines LANCOM Routers zum IP-ISDN-Gateway

    • Ermöglicht den Betrieb von ISDN-Endgeräten und ISDN-TK-Anlagen mit einem ISDN-Bus an All-IP-Anschlüssen
    • Mischbetrieb von VoIP- und ISDN-Endgeräten
    • Unterstützung von Sprach-, Faxverbindungen*
    • Unterstützung des Clearmode-Protokolls für 64 kBit/s-Datenverbindungen
    • Telefonie-Funktionen mit dem LANCOM Voice Call Manager
    • Verfügbar für die LANCOM 1781er-Serie, LANCOM 1631E und 831A
    • Ab LCOS-Version 9.04



    * Das Faxprotokoll T.38 ist in Vorbereitung